Menu

Kreisjagdverband Kelheim e.V. | Gleislhofstraße 7c | 93339 Riedenburg info@jagd-kelheim.de

Jagdverband Kelheim - Rundschreiben

Rundschreiben 2/2016

Liebe Jägerinnen, liebe Jäger,

es war ein ruhiges Jahr für den Verein. Jedoch hat nach 24 Jahren unser geschätzter Landrat Dr. Hubert Faltermeier den verdienten Ruhestand angepirscht. Wir wollen hier nochmal alle unseren Dank für die guten Jahre der Zusammenarbeit an Dr. Faltermeier aussprechen.

Gleichzeitig dürfen wir unseren neuen Landrat, Herrn Martin Neumeyer, ganz herzlich begrüßen. Bei einem ersten Gespräch wurden die wichtigsten Punkte bereits ausgetauscht. Wir können einer weiterhin sehr guten Zusammenarbeit entgegen sehen.

Mein besonderer Glückwunsch geht an unsere erfolgreiche Bläsergruppe. Sie haben die Goldmedaille beim Landesbläserwettbewerb in Erding geholt.

Wenn man vom geplanten Schiesskinobau absieht, der uns viel „erfolgreiche“ Arbeit bereitet, wurde auf gesetzlicher Ebene vom BJV versucht, endlich eine einheitliche Grundlage auf Bundesebene zu schaffen. Leider sind durch ein Veto unseres Landesvaters Seehofer nicht alle Punkte in dieser Legislaturperiode umgesetzt worden. Hauptsache, die gesetzliche Grundlage bei den Halbautomaten wurde nachträglich neu geschaffen.

Sehr interessant ist die Nutzung unseres neuen Internetauftrittes. Nach einem Jahr Echtbetrieb haben wir 35601 Besuche. Das macht einen Durchschnitt von 118 Aufrufen täglich.

Das Schwarzwild hat beschlossen, heuer in geringerer Zahl aufzutreten, sprich viele Kessel blieben anscheinend leer. Jedoch wurde bei der Nachrausche einiges aufgeholt. Viele Reviere haben im Frühjahr davon berichtet, dass „Gestreifte“ kaum zu sehen sind. Aktuelle Drückjagdergebnisse bestätigen den geringeren Bestand, dementsprechend wenige Schäden sind zu vermelden.

Als Gastautorin konnten wir Frau Dr. Santl vom Veterinäramt gewinnen. Sie hat für uns noch einmal das Thema Vermarktungswege und die zugehörige Fleischhygiene erläutert.

Ich wünsche Euch allen viel Spaß beim Lesen.