52. Jägerschießen des Kreisjagdverbandes Kelheim

links: Gesamtsieger Herren Alfons Weigl mit Andreas Wasner, rechts: Gesamtsiegerin Damen Petra Weigl mit Andreas Wasner

Zum diesjährigen Jägerschießen fanden sich am Freitag, den 11. und Samstag, den 12. Oktober 2019 an der Kugelschießanlage des Kreisjagdverbandes Kelheim e. V. in Kelheim 39 Teilnehmer/-innen ein. In nachstehender Reihenfolge wurde nach KJV Vorgaben geschossen:

1 Probeschuß (auf Wunsch) aufgelegt auf die Gamsscheibe (100 m)

5 Kugelschuß sitzend am Rucksack aufgelegt auf die Gamsscheibe (100 m)

5 Kugelschuß stehend angestrichen auf die Rehbockscheibe (100 m)

5 Kugelschuß sitzend aufgestützt auf die Fuchsscheibe (100 m)

5 Kugelschuß stehend freihändig im Drückjagdanschlag auf die Keilerscheibe (50 m)

Alfons Weigl eröffnet die Preisverleihung und bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und stellt die Rahmenbedingungen vor. Aus gegebenem Anlass führt Andreas Wasner, 1. Vorsitzender des KJV Kelheim, die Preisverleihung des ersten Preises und die Vergabe der Wandertrophäe durch. Erstplatzierter im 52. Jägerschießen 2019 ist Alfons Weigl mit 198 Ringen von 200 max. möglichen Ringen, herzlichen Glückwunsch. Zweitplatzierter ist Henning Denstort mit 197 Ringen, gefolgt von Bernd Schmid jun. mit 196 Ringen.

Bei der Einzelwertung der Damen ist Petra Weigl mit 184 Ringen erstplatziert, gefolgt von Monika Meier (174 Ringe) und Barbara Schmid (160 Ringe).

Der erste Platz bei den Hegegemeinschaften ging mit 958 Ringen an die HG Teugn (Wertung 5 beste Schützen).

Die ersten zehn platzierten Teilnehmer/-innen haben „Freie Auswahl“ bei den Preisen. Sämtliche Teilnehmer/-innen werden per Los (Danke an die Glücksfee Beate Scherbel) in der Reihenfolge der Preisauswahl ermittelt und können aus den verbleibenden tollen Preisen frei wählen.

Alfons Weigl bedankt sich bei allen fleißigen Helfern, insbesondere bei den Standaufsichtspersonen und hofft auf eine rege Teilnahme beim nächsten 53. Jägerschießen. Allen Stiftern und Gönner ein Waidmannsdank für die großzügigen Spenden Für die Gesamtorganisation gilt unserer Dank Alfons Weigl!